Erst geht die Krankheit durch die Seele, bevor sie auf den Körper trifft

Die Entlastung der Seele (Psyche)

Die Methoden der Entlastung der Seele entstanden durch die Erkenntnis, daß eine rein körperliche Therapie nicht ausreicht und die hilfesuchenden Menschen manchmal keinen dauerhaften Erfolg durch diese haben. Vor allem bei chronischen Erkrankungen ist dies der Fall. Die Entlastung des Körpers stellt eben nur eine von zwei wichtigen Säulen einer logischen Therapie dar.

In meiner Praxis biete ich Ihnen zwei verschiedene Möglichkeiten für die “Entlastung der Seele” an:

Die imaginäre Körperreise:

Schon seit einigen Jahren biete ich die sog. systemisch imaginäre Körperreisen an, bei welchen es darum geht, nicht verarbeitete Konflikte (auch die auf unbewusster Ebene) in Bezug auf bestimmte Organe aufzudecken und diese in einem meditativen Zustand zu lösen. Familiensysteme werden hier mit einbezogen und entlastet.

Angelehnt ist diese Arbeit an “the Journey”, einer bekannten Methode, um den Körper und die Seele gleichzeitig zu entlasten. Durch meine Ausbildungen im systemischen Familienstellen und dem psychologischen Hintergrund, habe ich dieses Wissen vor ca. 8 Jahren wieder aufgegriffen und nach meinen Gesichtspunkten umstrukturiert bzw. erweitert.

Die Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt:

Hier wird mit Hilfe der Kinesiologie ein “unerlöster seelischer Konflikt” ausfindig gemacht, welcher dann durch verschiedene Methoden wie z.B. den Mentalfeldtechniken vom Körper “entkoppelt” wird. Auf eine gelungene Entkoppelung folgt wieder eine volle Versorgung bestimmter Organe und deren Eigenregulation.

Zum besseren Verständnis der “unerlösten Seelischen Konflikte”:

So ziemlich jeder Mensch hat mehr oder weniger traumatische Erlebnisse im Leben hinter sich (Schock, Verlust, Liebeskummer…). Die Mechanismen, um diese sofort wieder zu neutralisieren, haben wir uns meist nicht angeeignet. Bleibt dieses Erlebnis in uns gespeichert, folgt eine Schwächung bestimmter Organe oder Organsysteme, Giftstoffe können nicht mehr in dem Maße ausgeleitet werden wie es nötig ist und Nährstoffe nicht mehr im ausreichenden Maß an den Zielort gelangen. Somit ist der Boden für Erreger bereitet, welche Symptome wie Müdigkeit, Schmerzen, Entzündungen, Gewebsveränderungen, Depressionen etc. auslösen.