Nachrichten

Aktuelles

KRYPTOPYRROLURIE – Die noch relativ unbekannte Stoffwechselstörung

Leiden Sie unter Beschwerden wie:

Schmerzen der Gelenke und der Muskeln
Konzentrationsstörungen
Keine Erinnerung an die nächtlichen Träume
Depression
Angst
Müdigkeit
Diabetes Typ II
Infektneigung
Entzündungen der Haut
Hashimoto Thyreoiditits
Schilddrüsenunterfunktion
Probleme mit der Menstruation, Schwangerschaft und Stillzeit
Allergien
Verdauungsbeschwerden

So könnte eine sogenannte Kryptopyrrolurie KPU/HPU dahinterstecken. Hierbei handelt es sich um eine verstärkte Ausscheidung von Vitmin B6, Zink und anderen Stoffen über den Urin. Die Kryptopyrrolurie ist keine Krankheit sondern eine Stoffwechselstörung, welche realtiv häufig vorkommt, aber selten untersucht wird. Kommen Patienten mit o.g. Beschwerden in meine Praxis, lasse ich grundsätzlich den Urin auf diese Stoffwechselstörung untersuchen. Häufig tritt diese Störung zusammen mit bakteriellen Infektionen auf. Somit ist eine alleinige Behandlung einer Kryptopyrrolurie oft nicht sinnvoll. Die Ursache hierfür muss zuerst gefunden werden, bevor eine Behandlung erfolgen kann.

***

Ein interessanter Beitrag von Dr. Dietrich Klinghardt zum Thema Autismus und Infektionen:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=U7eT_grJKNc

***

Hilfe nach schockierenden Diagnosen

Immer häufiger kommen Menschen zu mir in die Praxis, welche durch Diagnosen traumatisiert wurden. Leider arbeitet unser medizinisches System oft mit Angst als Druckmittel oder unbedacht bei der Äußerung von Diagnosen.
Ich helfe Ihnen wieder Mut zu Fassen um wieder in das natürliche Urvertrauen zu kommen.

***

Wenn man sich die Behandlung bei einem Heilpraktiker nicht leisten kann:

In meiner Praxis biete ich auch finanziell schwach gestellten Menschen eine kostengünstige oder auch kostenfreie Behandlung an. Bitte melden Sie sich diesbezüglich per e-mail (katharina@heckler-naturheilpraxis.de) oder Telefon 089/99149955.

***

“Wie kann ich mir selbst helfen?”

Ab September 2015 starte ich in meiner Praxis einen kostenlosen Gesprächskreis unter dem Motto:

“SELBSTHILFE BEI CHRONISCHEN ERKRANKUNGEN UND VORSORGE FÜR DIE GESUNDHEIT”

Bei der immer größer werdenden Informationsflut in Sachen Nahrungsergänzungsmittel, Gesundheitsvorsorge, Heilmittel und Therapien ist der Einzelne oft überfordert, für sich den richtigen Weg zu finden.

Viele Betroffene möchten einen naturheilkundlichen Weg begleitend oder ohne Schuldmedizin gehen, jedoch scheitert es oft an der Menge der Angebote, oder an finanziellen Mitteln.

In einem Kreis von gesundheitlich Interessierten können diese Themen im einzelnen besprochen werden und stellen somit eine Hilfe in der Bewältigung von chronischen Krankheiten und einer Gesundheitsvorsorge dar.

An diesem Gesprächskreis kann jeder teilnehmen, der sich einen Austausch über natürliche Behandlungsmethoden für die Gesundheit wünscht. Es wird ein eigenes Erarbeiten der Gesundheit forciert.

Besprochen werden Themen wie z.B.:
Was ist Krankheit und was ist Gesundheit
Naturheilkundliche Therapien und deren Mittel und Wege
Wie gibt man einem Leidensweg eine andere Richtung

Die einzelnen Gesprächsthemen werden gemeinsam gefunden.

Erstes Treffen: 15.09.2015 von 17:30 Uhr – 19:00 Uhr (nur mit Anmeldung)

Die Treffen verfolgen nicht den Sinn neue Patienten für die Praxis zu gewinnen. Hier geht es um einen Austausch von Wissen und einem eigenverantwortlichen Erdenken gesunder Wege für die eigene Gesundheit.

Bei Interesse bitte ich um einen Anmeldung unter: katharina@heckler-naturheilpraxis.de

(begrenzte Teilnehmerzahl)

______________________________________________________________________

Hier die Antwort auf eine e-mail einer interessierten Patientin. Sie fragte, was ich generell in meiner Sprechstunde bei jedem Patienten Untersuche:

“Grundsätzlich arbeite ich mit dem Dunkelfeldmikroskop und mit der Kinesiologie.

Da ich mich u.a. auf die Diagnostik von Dr. Dietrich Klinghardt konzentriert habe, werden bei jedem Patienten folgende Parameter von mir getestet:

Zahnstörfelder (auch Belastungen durch Amalgam, Kunststofffüllungen, Zahngifte)Mangel an Vitaminen und Mineralien

Belastungen durch Umweltgifte, Medikamente, Bakterien, Viren, Parasiten etc.

Organschwächen

Craniomandibuläre-Dysfunktion des Unterkiefers

Seelische Konfliktthemen, welche die Heilung behindern (werden, wenn möglich, gleich gelöst)

Belastungen durch geopathische Störungen und Elektrosmog

Tätigkeit der hormonbildenden Organe

Zusammenhänge zwischen verschiedenen Beschwerden

Außerdem noch weitere Testungen bzüglich des jeweiligen Beschwerdebildes”

____________________________________________________________________

Ein Thema unserer Zeit:

In unserer Zeit werden zwei Extreme gelebt. Zum einen der Hang hin zum Materiellen, was u.a. zur Folge hat, daß vorgefertigte Gedanken einfach übernommen werden ohne diese selbst noch einmal auf ihre Richtigkeit zu überprüfen und zum anderen der Hang zum Schwärmerischen, rein esoterischen Leben. Bei beiden Richtungen besteht die Gefahr, sich selbst zu verlieren und Illusionen hinterher zu laufen, sprich, das eigene Denken und Reflektieren zu verlieren. Die Wirkung: verantwortungslose, gut lenkbare Menschen. Gesund ist, meiner Meinung nach: mit beiden Beinen fest auf dem Boden zu stehen, mit der Benutzung des eigenen Denkvermögens und trotzdem eine Anbindung zum spirituellen Gedankengut. U.a. bietet die Anthroposophie hier einen guten Ansatz.

Was ist Gesundheit?

Krankheit entsteht, wenn der Körper und der Geist keine gesunde Ausgangsbasis haben.

Was gefährdet diese Basis, bzw. woran merke ich, daß schon etwas im Ungleichgewicht ist?

Hier ein paar Anhaltspunkte:

bin ich während des Tages oft in einer Stimmung wie himmerlhoch jauchzend oder zu tode betrübt?

esse ich Dinge, die mir eigentlich nicht gut tun?

könnte ich öfter am Tag vor Wut “aus der Haut fahren”?

lenke ich mich oft von mir selbst ab, durch zu viel Arbeit, Dauerbeschallung durch Musik, TV, Literatur mit einem niedrigen Niveau.

habe ich aufgehört, Sachverhalte wirklich genau zu hinterfragen und zu durchdenken? Denke ich überhaupt noch richtig?

funktioniere ich nur, oder lebe ich ein eigenbestimmtes Leben?

Alles, was unserem Leben eine extreme Richtung gibt, bringt uns von unserem gesunden Lebensweg ab. Extreme sind meist nachgeahmte Ideen oder Einstellungen von Einzelnen, aber auch Gruppen, welche man blind folgt, ohne diese gründlich zu durchdenken.

Die Vitamin-D-Substanzen (Calciferole) sind nicht den Vitaminen sondern den Hormonen zuzuordnen.

Unser Körper kann dieses Hormon durch ausreichende Sonneneinstrahlung (ohne Sonnenschutzmittel) selbst herstellen. Die Nieren und die Leber sind u.a. an diesem Vorgang beteiligt.

Nun werden derzeit die Stimmen immer lauter, was einen Mangel der Bevölkerung in Bezug auf das Hormon Vitamin D angeht.

Woher kommt das? Ist das eine Erscheinung der Neuzeit, oder bestand dieser Mangel schon immer?

Tatsächlich ist es ein Thema der Neuzeit und ein generelles Problem unserer Breitengrade in welchen wir ansässig sind.

Durch den verstärkten Einsatz von Sonnenschutzmitteln nehmen wir unserem Körper die einmalige Möglichkeit dieses so wichtige Hormon zu produzieren. Unsere Haut leistet einen großen Beitrag bei der Herstellung des Hormons Vitamin D. Durch das Verwenden von Sonnencremes etc. blockieren wir die Aufnahme des UV-Lichts und die Vorstufen des Hormons Vitamin D, welche normalerweise schon in unserer Haut produziert werden, können nicht hergestellt werden.

Außerdem wohnen wir in einem Gebiet, wo die perfekte Sonneneinstrahlung für diese Herstellung des Hormons oft nicht ausreicht d.h. die Sonne scheint in einem falschen Winkel. Eine leichte Formel hierzu: Ist der Schatten den unser Körper bei Sonneneinstrahlung wirft größer als unser Körper selbst, so treffen die Sonnenstrahlen in einem falschen Winkel auf unsere Haut und die Vitamin D Produktion im Körper kann nicht optimal stattfinden.

Vitamin-D-Mangel, wie äußert er sich?

Bakannt ist, daß durch das fehlen des Hormons Vitamin D u.a. folgende Symptome / Krankheiten entstehen und / oder maßgeblich beeinflusst werden können:

  • Multiple Sklerose, Rheuma, Diabetes Typ 1 und 2, Parkinson, Rachitis, Grippe
  • Zellentartung (Krebs)
  • Osteoporose
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Depressionen mit endogen (körperbezogenen) Ursachen
  • Generell entzündliche Prozesse im Körper

In meiner Praxis teste ich, ob bei meinen Patienten ein Vitamin-D-Mangel vorliegt. Dazu sende ich das Patientenblut an ein Labor. Besteht ein Mangel, so kann dieser leicht behoben werden.

Wie wichtig eine ausreichende Versorgung mit dem Hormon Vitamin D ist, werden wir wahrscheinlich erst die nächsten Jahre erfahren, wenn die Bevölkerung endlich ausreichend darüber informiert ist.