Die Entgiftung / Ausleitung

 

 

Seit vielen Jahren begleite ich Patienten bei Ausleitungen und Fastenkuren. Eine gute Diagnose macht diese erst richtig effektiv. Therapiewege können dann so zusammengestellt werden, daß nicht unnötige und vielleicht sogar zu viele Mittel eingenommen werden.

In der Menschheitgeschichte haben Entgiftungs- und Fastenkuren einen festen Stellenwert. Die Wörter Entgiftung und Ausleitung haben sich im Sprachgebrauch eingebürgert, obwohl nur die wenigsten Menschen wirklich mit Giften stark belastet sind. Eine naturheilkundlichen Entgiftung beginnt oft mit dem Stärken der sogenannten Ausleitungsorgane. Zu diesen gehören die Leber, die Nieren, der Darm und das Lymphsytem. Das Frühjahr ist die beste und bekannteste Jahreszeit um seinen Körper einer Reinigung von innen zu unterziehen, da die innere „Jahresuhr“ des Körpers hier auf eine Entgiftung eingestellt ist. In der Natur spiegelt sich dieser Bereitschaft durch das Wachsen von Entgiftungspflanzen wie z.B. den Bärlauch. Jedoch kann über das ganze Jahr hinweg eine sogenannte Entgiftung durchgeführt werden. Die Naturheilkunde stellt hier eine Vielzahl von Mitteln zur Verfügung, welche bedacht ausgewählt und angewendet werden sollten.

Unter welchen Beschwerden leiden die Menschen, welche mit dem Wunsch einer Entgiftung zu mir in die Praxis kommen:

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Amalgamentfernung
  • Schmerzen
  • Verdauungsprobleme
  • Hautprobleme
  • Hormonelle Themen
  • Schlafprobleme
  • Prävention (Krankheitsprävention)
  • starke Medikamenteneinnahme
  • Allergien
  • Leistungsabfall
  • Kopfschmerzen
  • Gelenkschmerzen

Viele Jahre habe ich damit verbracht qualitativ hochwertige Produkte auf dem Heilmittelmarkt zu finden. Individuell stelle ich diese dann zusammen, um den Körper best möglich zu entlasten und befreien, damit dieser wieder in seine gesunde Eigenregulation übergehen kann.

Eine Auswahl von Heilmitteln, mit welchen ich arbeite: