Colitis Ulcerosa – Wenn der Darm mit Entzündungen reagiert

Colitis Ulcerosa

Bei der Colitis Ulcerosa handelt es sich um eine Erkrankung des Dickdarms. Im Gegensatz zum Morbus Crohn ist hier hauptsächlich der absteigende Dickdarm und der Enddarm betroffen.

Erkrankungen des Darms treten gehäuft erst seit dem 19. Jahrhundert auf und stellt somit die Frage in den Raum, was sich wohl seit diesem Zeitpunkt so gravierend verändert hat, daß solche Beschwerden immer mehr Menschen betreffen.

Eine logische Betrachtung unseres Alltäglichen Lebens lassen uns große Unterschiede zu früheren Zeiten feststellen. Anders wie früher, sind wir Faktoren wie schlechtes Essen, leistungsorientiertes Arbeiten das zum Stress führt und der Umweltverschmutzung, ausgesetzt. Unsere Eltern, Großeltern und Urgroßeltern, welche unter teilweise 2 Kriegen zu leiden hatten, gaben den emotionalen Stress an die nachfolgenden Generationen weiter. Dies ist wissenschaftlich belegt (siehe auch das Buch “Kriegsenkel”). Unser Körper leidet aber auch unter Erlebnissen, welche von uns nicht “gesund” verarbeitet wurden.

Dies alles schlägt sich auf unser Gemüt und unsere Organe nieder.

Auch ist der Darm, als zentrales Organ, dafür zuständig, Giftstoffe endgültig aus dem Körper zu befördern und aus diesem Grund sind die Schleimhäute oft angegriffen, nicht mehr fähig sich selbt gut zu entgiften und Entzündungen entstehen.